Der Hintergrund des Films

Der Regisseur und sein Team

Bereits mit 12 Jahren hat Mark Lohr seinen ersten Kurzfilm gedreht. Wobei man Alufolie auf der Stirn und Plastikschiffe in der Badewanne wohl noch nicht als Kurzfilm zählen kann.

 

Aber es wurde eine Leidenschaft geboren, die bis heute nicht aufhört zu wachsen. Über die Jahre hat er zusammen mit seinen Freunden über 70 Kurzfilme auf die Beine gestellt, von denen eine Auswahl auf seinem Youtube-Kanal zu sehen ist.

 

2016 haben Mark Lohr und sein Team ihren ersten Award für den Kurzfilm "Voll der Glückstag" gewonnen und wenig später ihren ersten 20-Minüter veröffentlicht. Da war der Schritt zum ersten Spielfilm nicht mehr fern....

Mark Lohr und Hauptdarsteller Basar Erdönmez fallen sich bei der Preisverleihung des Camgaroo Awards 2016 in die Arme


Der erste Kinofilm

Nachdem im Januar 2017 der erste 20-Minüter und bisher letzte Kurzfilm des Teams online kam, wurde es Zeit den nächsten und bisher größten Schritt zu gehen. Der erste Kinofilm.

 

Von der ersten Fassung des Drehbuchs bis zum mittlerweile ersten Trailer des Films sind bereits 1,5 Jahre vergangen.

 

1,5 Jahre voller Aufs und Abs, chaotischen Drehtagen, aussichtslosen Situationen und neuen Lösungsvorschlägen. Trotz allem ist es dem jungen Team dennoch gelungen ihr Traumprojekt umzusetzen und nun kurz vor der ersten Kinopremiere zu stehen.


Und los gehts! Einfach so!

Schon Regiegrößen wie Quentin Tarantino, Martin Scorsese und J.J. Abrams haben es klipp und klar gesagt... Just make your f**king movie!

 

Also worauf warten, wenn das Team es bereits schaffen konnte einen 20-Minüter auf die Beine zu stellen und einen Award zu gewinnen?

 

Das einzige, was das Monsterprojekt "Kinofilm" kosten würde, war mehr Zeit... also Schluss mit der Träumerei vom großen Kinofilm... Es war an der Zeit, nicht länger zu warten und einfach loszulegen.

 

Besonders in der Zeit der modernen digitalen Revolution ist die Ausrede "Es geht nicht weil..." schon längst Vergangenheit.

Gruppenfoto vom "Easy Raver" - Team nach einem erfolgreichen Drehtag


Deutschland Premiere

Am 20.Mai 2018 feierte "Easy Raver" seine Premiere mit großem Erfolg. 2 volle Kinosäle waren mit 400 Gästen bis auf den letzten Platz ausverkauft, eine wahnsinnige Stimmung auf der Aftershowparty und das alles nur dank einer riesigen Gemeinschaft aus guten Freunden und Familie, die zusammen etwas schaffen wollen.

Die einzelnen Steps und den Fortschritt des Films könnt ihr seit Beginn der Produktion in unserem Video-Tagebuch mitverfolgen.